Gesundheitpl

Gesundheit, Wohlbefinden, Beauty, Mode und Lifestyle

Gesundes Hundefutter aus Fleisch – Was sind die besten Zutaten

Verantwortungsvolle Hundebesitzer würden ihrem treuen Begleiter nie Hundefutter mit minderwertigen Zutaten geben. Dabei ist es häufig nicht so leicht zu erkennen ob es sich um qualitativ hochwertiges Futter ohne Schlachtabfälle und Konservierungsstoffe handelt. In diesem Beitrag werden die besten Zutaten für gesundes Hundefutter aus Fleisch genannt und welche Produkte sich bereits bewährt haben.

Hund im Garten

Fit und fröhlich – Dank gesundem Futter

Welche gesunden Zutaten gehören in Hundefutter aus Fleisch

Das richtige Futter für den Hund sollte zu einem Großteil aus frischem Rindfleisch oder Lammfleisch bestehen und zudem pflanzliche Produkte, Kräuter und wenig Milchprodukte im richtigen Verhältnis enthalten. Ein großer Anteil an hochwertigem Fleisch liefert wichtige Proteine, welche essenziell für Hunde sind. Öle und Fette wie beispielsweise Lachsöl und Sonnenblumenöl sollen enthalten sein, jedoch geringgehalten werden. Ein ausgewachsener Hund benötigt täglich 20 bis 25% Protein und 10 bis 15% Fette. Somit sind gesunde Zutaten im Hundefutter:

  • Rinder- und Lammfleisch aus frischem Fleisch, nicht aus Fleischmehl als Hauptbestandteil
  • Gemüse in verhältnismäßig großer Menge
  • Fette und Öle in Maßen
  • Kräuter
  • Obst und Milchprodukte In geringen Mengen

Auf welche Zutaten sollte dringend verzichtet werden

Schlachtabfälle sollten generell vermieden werden. Hundefutter mit der Kennzeichnung „in Lebensmittelqualität“ garantiert, dass Schlachtabfälle nicht enthalten sind. Außerdem sind Hunde von Natur aus Carnivoren, weshalb das Futter Getreidefrei zu sein hat. Da Konservierungsstoffe die Darmschleimhaut sowie den Stoffwechsel beeinflussen, haben auch diese nichts in hochwertigem Hundefutter zu suchen. Zusammengefasst heißt das,

  • Schlachtabfälle
  • Konservierungsstoffe
  • Getreide

sind zu vermeiden.

Gesundes und hochwertiges Hundefutter

Folgende Produkte eignen sich für Hunde, da sie zu einem Großteil aus Fleisch bestehen und entsprechend hochwertig sind:

  • Hundefutter von Platinum besteht zu 70% aus Frischfleisch. Platinum hat sehr gute Nutzerbewertungen und bietet eine Geld-zurück-Garantie.
  • Paribal bietet ein Ergänzungsfutter mit einem Fleischanteil von 100% aus eigener Metzgerei.
  • Nandoo Premium Hundefutter enthält frische Zutaten ohne künstliche Zusatzstoffe und ist getreidefrei. Es besteht die Möglichkeit, Probepakete zu bestellen.
  • Bei The Good Stuff können getreidefreies Trockenfutter, Nassfutter und „Goodies“ mit einem hohen Anteil an wichtigen Nährstoffen erworben werden.
  • Bei Sanoro gibt es Hundefutter Fleisch pur – Es eignet sich für hyperalergene Hunde. Das Futter enthält keine Zusatzstoffe wie u.a. Geschmacksverstärker, Farbstoffe oder Aromen

Es sollte stets darauf geachtet werden, dass die Hunde das Futter gut vertragen. Die wenigsten Hunde fressen das gleiche Futter ihr Leben lang. Eine Futterumstellung sollte langsam und innerhalb von ca. vier Tagen erfolgen. Empfindliche Hunde können bis zu zwei Wochen benötigen, bis sich ihre Darmflora umgestellt hat. Denn nur ein gesunder Hund ist auch ein glücklicher Hund!