Gesundheitpl

Gesundheit, Wohlbefinden, Beauty, Mode und Lifestyle

Notwendige Gesundheitsvorsorge mit einem Blutdruckmessgerät

Ein Blutdruckmessgerät bezeichnet ein Gerät zum Messen von Blutdruckwerten. Eine Messung erfolgt grundsätzlich äußerlich. Das Messgerät wird an das Handgelenk oder an den Oberarm gelegt. Das Blutdruckmessgerät gibt den diastolischen (unteren) sowie den systolischen (oberen) Blutdruck an. Dieses Messgerät ermöglicht es, den Druck eines Blutgefäßes genau zu erfassen. Der Blutdruck bezeichnet den Druck, der in den Arterien besteht. Blutdruckmessungen zählen zu einer Standarduntersuchung. Der Blutdruck sollte zu Hause ebenfalls regelmäßig gemessen werden.

Blutdruckmessgerät

Formen und Arten von Blutdruckmessgeräten

Nicht invasive Messgeräte verfügen über eine Manschette und einen Gummi-Pump Ball. Diese Pump Ball dient zum Aufblasen der Manschette. Außerdem besteht dieses Gerät auch aus einem Manometer, der den aktuellen Blutdruck anzeigt. Die Messung ist nur am Oberarm möglich. Digitale Messgeräte sind viel einfacher in der Handhabung. Diese ermöglichen es, den eigenen Blutdruck regelmäßig selbst zu messen. Die Messung am Handgelenk ist nicht so genau wie die Messung am Oberarm. Wenn die Messung am Handgelenk durchgeführt wird, muss das Messgerät auf Herzhöhe gehalten werden.

Funktion und Wirkung von Blutdruckmessgeräten

Die Funktionen von Blutdruckmessgeräten für das Handgelenk und für den Oberarm sind gleich. Das Messen erfolgt oszillatorisch. Die Blutdruckwerte werden aufgrund von Schwingungen vom Gerät ermittelt. Bei einer vollautomatischen Blutdruckmessung genügt es, die Manschette genau anzubringen. Alles andere übernimmt das Messgerät. Vollautomatisierte Blutdruckmessgeräte haben einen Messwertspeicher, der die letzten Messungen speichert. Bei einer Messung des Blutdrucks werden zwei Werte ermittelt. Der systolische Druck ist der höhere Wert und entsteht beim Zusammenziehen des Herzens. Der diastolische Druck ist der niedrigere Wert und entsteht, wenn das Blut wieder ins Herz gelangt. Ein normaler Wert liegt im Bereich von 120 zu 80.

Messstellen

Der Oberarm und das Handgelenk befinden sich in der Nähe vom Herzen. Daher kann die Messung des Blutdrucks an beiden Körperteilen durchgeführt werden. Es ist wichtig, den linken Arm zu benutzen, da sich das Herz auch auf der linken Seite befindet. Während der Messung muss man stillsitzen und darf nicht reden.  Die modernen Messgeräte bestehen aus einer elektronischen Einheit und einer aufblasbaren Manschette aus Gummi, die um den Arm gelegt wird.

Vor- und Nachteile von Blutdruckmessgeräten

Ein Blutdruckmessgerät hat zahlreiche Vorteile. Es dient als Mittel zur Gesundheitsvorsorge. Der Blutdruck sollte regelmäßig gemessen werden. Sollte man feststellen, dass der Blutdruck zu hoch ist, muss man unbedingt zu einem Arzt gehen, denn ein hoher Blutdruck kann zu einem Herzinfarkt oder Schlaganfall führen.  Ein Blutdruckmessgerät hat auch einen Nachteil: Blutdruckmessgeräte für die Oberarmmessung sind sehr groß und benötigen daher mehr Stauraum.