Gesundheitpl

Gesundheit, Wohlbefinden, Beauty, Mode und Lifestyle

Barrierefreiheit für den Innen- und Außenbereich durch einen Hublift

Ein Hublift ist ein Mittel zum Transport, das insbesondere für Rollstuhlfahrer sowie Personen mit Gehhilfe, wie zum Beispiel mit einem Rollator, geeignet ist. Mit einem Hublift können drinnen und draußen vertikale Höhenunterschiede bis zu 1,79 m überwunden werden. Diese Lifte werden auch als Hebelifte bezeichnen und funktionieren nicht wie Treppenlifte, die dem Treppenverlauf folgen. Sie funktionieren wie ein kleiner Lift und dienen zum Transport von Personen unabhängig von den Treppenstufen. Hublifte werden in einem rechtwinkligen Ebenunterschied zu der Treppe angebracht. Abhängig vom Modell liegen die Kosten unterschiedlich. Ein weiterer Faktor ist natürlich auch, wie viel Aufwand erforderlich ist, um den Lift anzubringen. Das kann mal mehr und mal weniger sein. 

Vorteile von Hubliften

Hublifte bieten eine Barrierefreiheit für den Innen- sowie Außenbereich. Sie bestehen meistens aus einer Edelstahl-/Aluminium-Konstruktion, die wetterfest ist. Sie vertragen extreme Temperaturen, Feuchtigkeit sowie UV-Einstrahlung. Hublifte kann man im Eingangsbereich von Gebäuden finden. Sie sind aber auch für den privaten Bereich geeignet. Der Hublift kann auch zwischen Garten und Terrasse eingesetzt werden. Hublifte können hohe Gewichte transportieren. Die Tragfähigkeit beträgt bei einigen Modellen bis zu 350 kg. Hublifte können demnach auch als Lastenlifte eingesetzt werden. Der Einbau von einem Hublift ist unkompliziert und spart Platz. Es müssen keine komplizierten Umbauten vorgenommen werden. Eine große und tragfähige Fläche in der Waagerechten und ein 230-V-Anschluss werden benötigt. Ein nachträglicher Einbau ist ebenfalls möglich. Hublifte sind in unterschiedlichen Größen erhältlich. Außerdem können Rollstuhlfahrer auf die niedrige Auffahrtsrampe fahren, ohne dabei umsteigen zu müssen. Zudem sind Hublifte deutlich preiswerter als beispielsweise Plattformlifte.

Einsatzmöglichkeiten und sichere Nutzung

Hublifte können sich an die individuelle Situation anpassen. Ein Hublift kann auch übereck verwendet werden, abhängig davon, wie ein Podest befahren wird. Personen im Rollstuhl können ohne Probleme die Plattform des Hubliftes befahren, da die Eigenhöhe gering ist. Einige Modelle haben eine kleine Rampe, die die Auffahrt leichter macht. Manche Modelle verfügen über eine ausklappende Absturzsicherung. Durch diese kommt es nicht zu Stürzen. Die Hublifte verfügen zudem über eine Notstoppvorrichtung, durch welche die Fahrt in einem Notfall gestoppt werden kann. Der Fahrende kann den Hublift ganz einfach selbst steuern. Der Lift wird über eine Bedienkonsole oder über eine Handsteuerung bedient. Der Hebemechanismus wird durch einen Tastendruck aktiviert und der Fahrende wird angehoben. Am Ausfahrtpunkt hält die Plattform auf der Höhe des Podests. Somit kann der Rollstuhlfahrer ganz bequem von der Plattform fahren.
Für den nachträglichen Einbau eines Hubliftes ist kein besonderes Fundament notwendig. Auch anderen bauseitigen Voraussetzungen müssen nicht geschaffen werden. Betonplatten reichen als Untergrundmaterial vollkommen aus.